Retrocomputing

Retrocomputing als Hobby

Ich sehe mich mit meinem Blog als Teil der Retrocomputing-Szene. Mein Computermuseum ist mein Beitrag zur Erhaltung von Computern der letzten 40 Jahre. Aber was sind meine Motive? Was gibt es sonst noch fĂŒr Motive? Was sagt die Wissenschaft zum Retrocomputing?

Eine kurze Geschichte der Computerzeit

Eine kurze Geschichte der Computerzeit in 11 Kapiteln. Was hat sich im Bereich der Computer fĂŒr uns als Consumer und Business-User geĂ€ndert?

Im Grunde sind bereits GerĂ€te, die Ă€lter als 10 Jahre sind in vielen FĂ€llen nicht mehr weiter produktiv verwendbar. Damit können diese schon im Bereich des Retrocomputings positioniert werden. Obwohl viele natĂŒrlich vor allem die Zeit ihrer Jugend als die prĂ€gende Zeit ansehen und deshalb aus nostalgischen GrĂŒnden immer die GerĂ€te dieser Zeit bevorzugen.

Hier meine sehr kurze Zusammenfassung, wie ich die Entwicklung seit Beginn der 80er Jahre wahrgenommen habe … Mehr

Eine der berĂŒhmtesten Magazinausgaben im Retrocomputing (Quelle: Binarium)

Retrocomputing-JubilÀen

Seit 40 Jahren sind nun PCs nicht mehr aus den BĂŒros und auch den privaten Arbeits- und Spielzimmern wegzudenken. Damals begann es damit, daß sich IBM auch im Bereich der Microcomputer positionieren wollte und die Dominanz von Apple und CP/M-Computern brechen wollte. Das ist ihnen bemerkenswert schnell gelungen. Auch wenn IBM dann den Kompatiblen den Markt ĂŒberlassen mußte, so ist der erste IBM PC doch ein Industrie-Meilenstein.

2021

40 Jahre PC Plattform

erst IBM und dann Wintel

Microsoft war bereits 1981 mit IBM PC DOS dabei und beeinflusste aktiv den Markt durch seine Betriebssysteme. Mit nicht ganz sauberen Mitteln verdrÀngte Microsoft viele Konkurrenten und schaffte dadurch ein Monopol, was speziell durch Windows 95 auf Jahre gesichert werden konnte.

25 Jahre Windows 95

Microsoft war sehr stolz, auf das was sie mit Windows 95 geleistet hatten. Die Vorstellung sollte auch besonders sein. Sie starteten eine riesige Marketing-Kampagne und eine Kickoff-PrĂ€sentation, die es in sich hatte … Mehr

Windows 95 begrĂŒndete den Erfolg von Microsoft und den Niedergang von Apple

Verein zum Erhalt klassischer Computer

Im Jahr 2020 bin ich auf den Verein zum Erhalt klassischer Computer e.V. (VzEkC) aufmerksam geworden und seiner aktiven Szene im Forum (Link). Die Möglichkeit mich mit Gleichgesinnten auszutauschen und diese auch auf meine Webseite aufmerksam zu machen war der Antrieb Mitglied zu werden. Jedem, der sich mit dem Retrocomputing auseinandersetzt, oder es noch machen möchte, empfehle ich Mitglied zu werden (Link). Es lohnt sich. Zum Beispiel gehört jedes Jahr das von den umtriebigen Mitgliedern des Vereins selbst produzierte Magazin LOAD dazu.

Digitales Vereinsleben
Mitglied im VzEkC

Seit 2020 bin ich Mitglied im Verein zum Erhalt klassischer Computer (VzEkC e.V.). Ein Verein, der sich an all diejenigen richtet, die sich fĂŒr Computer Ă€lterer Generationen interessieren. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, diese Computergenerationen zu erhalten und sie bei verschiedenen Veranstaltungen der Öffentlichkeit zu prĂ€sentieren … Mehr

LOAD #6

Ich habe einen kurzen Beitrag zum ZX Spectrum Next schreiben dĂŒrfen. Dieser wurde dann im Magazin LOAD des VzEkC berĂŒcksichtigt werden … Mehr

LOAD #7

PĂŒnktlich zum 40. Geburtstags des IBM PCs und damit auch der PC-Plattform bringt das Magazin des VzEkC auf siebzehn Seiten die Geschichte des PCs … Mehr


Featured: GEOS – Grafische BenutzeroberflĂ€che fĂŒr den Commodore 64

What You See Is What You Get (WYSIWIG) auf dem C64. Und das mit einem 8bit-Computer mit 38911 Bytes free RAM. Ein Kollege hat sich der Aufgabe gestellt einen Brief mit GEOWrite zu erstellen und auszudrucken. Mit den heutigen Systemen kein großer Aufwand. Mit der grafischen OberflĂ€che GEOS auf dem C64 ein Abenteuer.


Computermuseen

Zum Retrocomputing gehört die Sammlung von alten Computern, ihr Erhalt und auch die Ausstellung dieser GerĂ€te. DafĂŒr sprießen ĂŒberall in der Welt Computermuseen, die sich genau dieses Ziel gesetzt haben. Dazu gehören in Deutschland das Heinz Nixdorf Forum (Link) in Paderborn, das Binarium (Link) in Dortmund und das Oldenburger Computer-Museum (Link). Sehr hĂ€ufig entstanden diese Ausstellungen aus privaten Sammlungen und werden auch privat mit großer Leidenschaft betrieben. Beispiele fĂŒr internationale Computermuseen sind das Centre for Computing History (Link) in Cambridge, das Apple Museum (Link) in Prag und das Computer History Museum (Link) in Mountain View. Ich habe das HNF und das Binarium schon besucht.

Besuch im HNF

Das Heinz Nixdorf Forum bezeichnet sich als das weltgrĂ¶ĂŸte Computermuseum, das die Themen rund um Datenverarbeitung sehr interessant didaktisch aufbereitet prĂ€sentiert … Mehr

Binarium

Besuch eines bemerkenswerten Computermuseums. Ich bin begeistert von der Idee und der Umsetzung und ziehe den Hut vor Christian Ullenboom, der hier was ganz Besonderes geschaffen hat … Mehr

Binarium V2

Ich besuchte das Binarium in Dortmund zum zweiten Mal. Vor einiger Zeit hatte ich das Computermuseum schon besucht und freute mich darauf zu sehen, wie sich die Ausstellung weiterentwickelt hatte … Mehr


Industrieikonen und Designcomputer

In den letzten 40 Jahren sind mir viele Computerprodukte aufgefallen, die entweder eine Zeit beherrscht haben, wie der Commodore 64, oder die besonders beeindruckende Beispiele fĂŒr Computerdesign waren.

Dazu gehört das mechanische Wunderwerk IBM Thinkpad 701CS, welches zu einer Zeit kompakt wurde, als die Industrie grĂ¶ĂŸere Screens zu gĂŒnstigeren Preisen bekam. Damit traf das kompakte und geniale Thinkpad nicht den Trend der Zeit und wurde nur eine Randnotiz der Computergeschichte.

Der Atari Falcon 030 sollte Ataris Computer-Sparte retten. Aber der Computer war zu wenig und zu spÀt. Das macht ihn heute aber zu einem gefragten Sammlerobjekt. Preise unter 1000 Euro werden auf eBay nicht mehr realisiert.

Und das Blackberry Playbook ist ein gutes Beispiel fĂŒr ein GerĂ€t mit tollen Absichten und Ideen. Aber kĂŒnstlich geschaffene EinschrĂ€nkungen, wie der Verzicht auf einen eigenen Email-Client, sorgten dafĂŒr, daß keiner dieses Modell haben wollte. Obwohl es mit seinem neuen Betriebssystem eine BedienoberflĂ€che bot, wie es auch beim Palm Pre (Link) und erst viel spĂ€ter beim iPhone X eingefĂŒhrt wurde und heute als State of the Art gilt.

Besondere BeitrÀge

Commodore C64

Commodore Computer – in Deutschland ganz groß

Wenn man in den 80er Jahren Computerfreak war, dann hatte man meistens einen Commodore-Computer zu Hause. In den frĂŒhen 80er Jahren war es vor allem der C64, der die Phantasie seiner User beflĂŒgelte. … Mehr

IBM Thinkpad 701CS ausfaltbare Tastatur

IBM Thinkpad 701CS

Ich bin immer auf der Suche nach großartigen StĂŒcken der Computergeschichte. Speziell bei solchen, wo Ingenieure neue Wege beschreiten mußten, um herausfordernde Vorgaben zu erfĂŒllen. Dr. John Karidis von IBM ist derjenige, der … Mehr

Atari Falcon 030

Der Atari Falcon ist das letzte Produkt von Atari mit Motorola-Prozessoren der 68030er-Reihe. Mit einem zusĂ€tzlichen digitalen Signalprozessor (DSP) hatte dieses Modell ein Alleinstellungsmerkmal gegenĂŒber dem TT 030. Mit all der Power wurde … Mehr

Computermuseum: BlackBerry PlayBook from 2011

English: When I received the BlackBerry Bold 9700 (Link) as a gift I wrote the article about Research in Motion (RIM)/BlackBerry (Link). The research about the history of RIM/BlackBerry brought so much nice … Mehr


Videos

Vor 10 Jahren habe ich meinen jahrelangen Lieblingscomputer Atari Mega ST mal wieder aus dem Keller herausgeholt. Nachdem ich ihn aufgebaut hatte und die Boot-Diskette in das Diskettenlaufwerk eingeschoben hatte, startete ich den Rechner. 10 Jahre davor waren zuletzt diese GerĂ€usche zu hören und er bootete tatsĂ€chlich in den Zustand von 2001 wieder hoch. Dies erlaubte es mir eine mehrstĂŒndige Videosession zu starten, aus der ich in der Folge vier Videos erstellt habe. Eine Erinnerung an einen großartigen 16bit-Computer der 80er-Jahre, den ich noch bis Ende der 90er wirklich produktiv eingesetzt habe.

Atari Mega ST

Atari Mega ST – die Software – YouTube

Ein neuer Filmbeitrag von mir zu meiner Atari Mega ST Reihe. Nach ĂŒber zwei Jahren ist das wieder mal ein Beitrag, den ich ĂŒber YouTube veröffentlicht habe.

Atari Mega ST – Das Betriebssystem – YouTube

Atari Mega ST – Das Betriebssystem Es ist mal wieder soweit. Ein weiterer Beitrag aus meiner Atari Mega ST Videoreihe. Diesmal ĂŒber das Betriebssystem. Und zwar nicht das Standard TOS … Mehr

Atari Mega ST – die Hardware – YouTube

Atari Mega ST – eine Videoreihe Und hier kommt heute der lange vorher angekĂŒndigte erste Beitrag zu einem meiner Lieblingsrechner der 80er und 90er Jahre. In diesem kurzen Video zeige … Mehr


The Art of Atari – ein Beitrag zu einem außergewöhnlichen Bildband

Bevor die Heimcomputer die Wohn- und Kinderzimmer ĂŒbernahmen, waren die Videospielkonsolen angesagt. Jeder wollte eine haben und die Atari VCS war der ungekrönte König. Nolan Bushnell hatte mit Pong-Spielkonsolen ein Spiele-Imperium gegrĂŒndet. Diese Automaten standen in den Kneipen und waren unendlich erfolgreich. Dann kamen Pong-Konsolen in den frĂŒheren 70er-Jahren auf den Markt. und schließlich eroberten potente Spielkonsolen wie die Odyssey 2001 von Philips und das Atari Video Computer System (VCS) die Wohn- und Kinderzimmer dieser Welt … Mehr


eBay – unerschöpfliche Quelle fĂŒr klassische Computer

Wer wissen will, wo man neben FlohmĂ€rkten, GaragenverkĂ€ufen und Kleinanzeigen noch Computer fĂŒr seine Sammlung findet, der wird irgendwann doch mal auf eBay schauen mĂŒssen. Auch wenn auf dieser Plattform alles ĂŒberteuert ist, so kann man dort einen großartigen Überblick ĂŒber das weltweite Angebot an schönen SammlungsstĂŒcken bekommen. Ein paar Regeln sollten allerdings eingehalten werden, damit man nicht enttĂ€uscht wird.


Letzte ZugÀnge zu meinem Computermuseum

Mittlerweile verzeichnet die Inventarliste meines Computermuseums ĂŒber 100 EintrĂ€ge (Link). Hier eine kleine Zusammenstellung der letzten 15 ZugĂ€nge zu meinem Computermuseum.