Besuch im Heinz Nixdorf Museum

Lang, lang ist es her, daß IT Technik Made in Germany einen guten Namen hatte. Heinz Nixdorf hat ab den 50er-Jahren Rechenmaschinen für kleine und mittelständische Unternehmen und auch Behörden produziert und damit eine Nische gegenüber Marktgrößen wie IBM gefunden. In Paderborn ist das Silicon Valley Deutschlands entstanden, in dem Heinz Nixdorf seine Firma zu Weltruf geführt hat. 

Back in the past im Heinz Nixdorf Forum in Paderborn

All dies bekommt man im Heinz Nixdorf Museum in Paderborn vermittelt. Es bezeichnet sich als das weltgrößte Computermuseum, das die Themen rund um Datenverarbeitung sehr interessant didaktisch aufbereitet präsentiert. Von den ersten Lehmtafeln aus mesopotamischer Zeit bis zu den modernsten Fitnesstrackern geht es hier darum, Daten zu erfassen, zu verarbeiten und zu verteilen.

Meldung bei Apples Macintosh

In Etage 2 findet sich der Bereich der Ausstellung, ab dem ich mit Computern aktive Erinnerungen habe. Glanzstücke der Sammlung sind aus meiner Sicht ein Apple I, der Sinclair ZX80 und auch der Atari Mega ST. Ein Freund von mir hat auch Exponate an das Museum vergeben, die ich aber nicht gefunden habe. 

Vielen Dank an Heinz Nixdorf und die Kuratoren der Sammlung, die ein faszinierendes Bild der Geschichte der Datenverarbeitung aufgebaut haben. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.