computermuseum

Computermuseum: Atari Portfolio from 1989

Lesedauer: 2 Minuten Der Atari Portfolio war ein Mini-PC, der mit DOS-Betriebssystem lief. Er war nicht zu den Atari STs kompatibel. Aber er war ein Filmstar.


English text

Late in the 90s they increasingly tried to release compact PCs („Handhelds“) in very small sizes. Also Atari offered a DOS compatible computer, the Portfolio. It was not compatible to the ST series but Atari built up a good ecosystem around this machine. I love this small computer.

This device was co-star in the movie blockbuster „Terminator 2“. It was used by John Connor to hack into an ATM and get some money. A program run on the Portfolio which identified the right PIN with a brute force algorithm.

Deutscher Text

In den späten 90ern wurden vermehrt kompakte PCs („Handhelds“) in sehr kleinen Formfaktoren auf den Markt gebracht. Auch Atari bot damals einen DOS-kompatiblen Computer an, den Portfolio. Er war nicht kompatibel zu der ST-Reihe von Atari, aber Atari baute ein gutes Ökosystem rund um diese kleine Maschine. Ich liebe den Formfaktor.

Dieses Gerät war Co-Star im Film „Terminator 2“. Es wurde von John Connor benutzt, um sich in einen Geldautomaten zu hacken und Geld „abzuheben“. Ein Programm lief auf dem Portfolio, um die PIN mittels eines Bruto Force-Algorithmus zu finden.

Spezifikation Atari Portfolio

KategorieDetails
Produktionszeitraum:06/1989-1994
Preis:$399
Preis (22.1.2022):$895
Prozessor:Intel 80C88, 4,91 MHz
Massenspeicher:Kartenlaufwerk
RAM:128 KB
Display:LCD, 4,7″, 8 Zeilen mit 40 Zeichen, 240×64 Pixel
Spezifikation Atari Portfolio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: