computermuseum

Computermuseum: Oric 1 from 1983

Lesedauer: 3 Minuten Der Oric 1 wollte mit seiner Tastatur besser als der ZX Spectrum sein. Tatsächlich war sie nicht brauchbar. Die Franzosen liebten Oric.

English text

Oric was one of the home computer which came up after the success of the Sinclair ZX Spectrum. The company Tangerine decided to include a better keyboard which was even worse. The Oric 1 had a black, blue and white case. An intersting design 🙂 In my collection I have the 48k version of it. I received this computer from UK.

The story about Oric shows the dramatic misperception of Oric’s management about their future success in the market. Regular early announcements of products annoyed customers. The computer had errors in the ROM and an annoying bug in the loading procedure of software from tape. The limitations regarding varaiable names in their BASIC implementation were weird, e.g. you cannot have a variable called SCORE because it contains the boolean operator OR.

In the Personal Computer World 04/1983 on page 160 you can read the first review about this computer and the verdict of this author.

This being so, it is impossible to recommend the Oric-1 unreservedly. However, when final ROMs have been installed and consequently the present bugs have been dealt with, and if Oric rewrites its manual to a higher standard, then the Oric-1 should prove to be a best-selling machine.

Steve Mann in Personal Computer World 04/1983

Do you want to read how the Oric 1 keyboard compared to other computers from the 80s? Have fun and read my article about the development of computer keyboards (in german language).

Deutscher Text

Oric war einer der Homecomputer, die nach dem Erfolg des Sinclair ZX Spectrum auf den Markt kam. Die Firma Tangerine wollte eine bessere Tastatur bieten, aber diese war sogar noch schlechter, was mich überhaupt nicht vorstellen kann, wenn man einmal die Tastatur des ZX Spectrum benutzt hat. Egal, ob es der alte oder der Spectrum + war. Der Oric 1 hatte eine schwarz, blau, weißes Gehäuse. Ein wirklich interessantes Design 🙂 In meiner Sammlung habe ich die 48 Version des Gerätes. Ich bekam diesen Computer aus England geliefert.

Die Geschichte über Oric zeigt die dramatische Fehleinschätzung des Oric-Managements hinsichtlich des zukünftigen Erfolgs auf dem Markt. Regelmäßige frühzeitige Ankündigungen von Produkten verärgerten die Kunden. Der Computer hatte Fehler im ROM und einen ärgerlichen Fehler beim Laden von Software von Kassette. Die Beschränkungen bezüglich der Variablennamen in der BASIC-Implementierung waren seltsam, z.B. kann man keine Variable namens SCORE haben, weil sie den booleschen Operator OR enthält.

In der Personal Computer World 04/1983 auf Seite 160 können Sie den ersten Testbericht über diesen Computer und das Urteil des Autors lesen.

Aus diesem Grund ist es unmöglich, den Oric-1 uneingeschränkt zu empfehlen. Wenn jedoch die endgültigen ROMs installiert und damit die derzeitigen Fehler beseitigt sind, und wenn Oric sein Handbuch auf einen höheren Standard umschreibt, dann sollte sich der Oric-1 als ein Bestseller erweisen.

Steve Mann in Personal Computer World 04/1983

Möchtest Du lesen, wie die Oric 1-Tastatur im Vergleich zu anderen Computern aus den 80er Jahren abschneidet? Viel Spaß beim Lesen meines Artikels über die Entwicklung von Computertastaturen.

Spezifikation Oric 1

KategorieDetails
Produktionszeitraum:09/1982-1984
Preis:£129 (16 KB), £169 (48 KB)
Preis (19.1.2022):£373 (16 KB), £489 (48 KB)
Prozessor:MOS Technology 6520, 1 MHz
Massenspeicher:externe Kassette, Floppy
RAM:16-48 KB
Display:28 Zeilen mit 40 Zeichen, 240×200 Pixel, 8 Farben
Spezifikation Oric 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: