computermuseum sinclair

Auf der Jagd nach den brasilianischen Sinclair-Clonen

Über meine brasilianische Freundin hörte ich, daß es in Brasilien Sinclair Clone gab. Ich wollte einen solchen Microdigital haben. Ein Bericht

Brasilien produzierte Sinclair Clone. In den 80er Jahren schirmte die brasilianische Regierung den brasilianischen Binnenmarkt massiv gegen ausländische Mitbewerber ab. Importe von wichtiger Technologie wurden stark eingeschränkt (ISI-Strategie). Sie wollten damals die heimische Wirtschaft stärken. Brasilianische Firmen sollten statt ausländischer Firmen die Technologie entwickeln, produzieren und vertreiben. Gerade im Computerbereich wurde das ab 1984 problematisch. Woher sollte das Know-how kommen?

Wo sind die brasilianischen

Sinclair-Clone?

Microdigital – ein brasilianischer Anbieter von Sinclair Clonen

In Brasilien gab es mehrere Firmen, die Sinclair Clone herstellten. Microdigital Electronica Ltda. war die Gründung zweier brasilianischer Brüder (George und Tomas Kovari) in Sao Paulo, die 8-Bit Homecomputer für den brasilianischen Markt herstellen wollten. Es wurden Computer aus den U.S.A. und Europa geklont. Dafür spielte die Firma ein portugiesisch angepasstes Betriebssystem auf. Und damit brachten sie den TK-Computer zum Leben. Es gab Kopien vom Apple II+ (TK-2000 II), Sinclair ZX80 (TK80, TK82), ZX81 (TK82C, TK83, TK85) und Spectrum (TK90X, TK95).

Meine brasilianische Freundin erzählte mir vor einigen Jahren, daß ihr Vater einen solchen Rechner von Microdigital hatte. Aber sie selbst hatte einen MSX Clone von Sharp Hotbit. Das lag daran, da MSX Computer in Brasilien sehr populär waren und den Markt für andere 8-bit Computer zerstört haben.

Großartig ist eine Archive-Seite mit Werbung von Microdigital aus den damaligen Jahren (in portugiesisch).

Wie bekomme ich einen Microdigital TK90X für mein Computermuseum?

Ich habe versucht einen solchen ZX Spectrum Clone für mein Computermuseum zu kaufen. Auf eBay verlief die weltweite Suche erfolglos. Dabei weiß ich aber, daß ein Anbieter vor ca. einem halben Jahr einen solchen TK90X auf eBay verkauft hat.

Dann konnte ich auf einer Webseite nachlesen, daß eBay auf dem südamerikanischen Kontinent selten genutzt wird. Dort gibt es eine andere Verkaufsplattform, namens Mercado Livre. Fast zeitgleich nannte mir der Vater meiner brasilianischen Freundin einen Link auf diese Plattform. Was für ein schöner Zufall.

Auf den ersten Blick konnte ich gleich ein paar Exemplare finden. Zum Ende des Jahres werde ich Brasilien besuchen und mal schauen, ob ich einen dieser Rechner auf dieser Platform kaufen kann.

Update 9.8.

Bei meiner Recherche über Microdigitals ZX-Clone bin ich auch auf eine Facebook-Gruppe aufmerksam geworden: Clube do TK. Es ist eine geschlossene Gruppe und ich habe Zugang beantragt. Einen Tag später haben die Administratoren mich freigegeben und ich konnte sehen, dass über 700 Begeisterte die alten TKs weiterpflegen und sehr aktiv sind.

Ich erzählte meiner Freundin davon und ihr Interesse war geweckt. Als erstes schaute sie in die Liste der Mitglieder und fand gleich oben einen ehemaligen Arbeitkollegen aus Rio. Fünf Minuten später hat sie ihn angeschrieben und wir waren mit ihm in Kontakt.

Ein TK85: zu verkaufen

Er hat auch einen TK85 anzubieten, den er verkaufen möchte. Ich bin begeistert über diese Möglichkeit und wir werden ihn mit Sicherheit in Rio besuchen.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: