Allgemein

Google+ adé. Hallo tumblr

Nach einem Jahr Google+ war der Umstieg auf tumblr ganz leicht. Das Digitale Leben entsteht neu. Ich habe viele Ideen zur Umsetzung

Vor über einem Jahr suchte ich eine kostenlose Blogging-Platform und fand mit Google+ eine Heimat für mein Digitales Leben. Ich richtete dort eine Page ein und schrieb über die Zeit eine Vielzahl an Artikeln über meine Computer- und HiFi-Leidenschaft. Jetzt habe ich den Umstieg von Google+ auf tumblr gewagt.

Screenshot des Digitalen Leben auf tumblr. Umzug von Google+ auf tumblr
Das Digitale Leben auf tumblr

Die Empfehlung für Google+ kam von einem Kollegen, der sehr von der Platform begeistert ist. Sie bietet ihm die Aufmerksamkeit und die Informationen, die er für seine Interessen benötigt. Auch das Konzept der Kreise und das Folgen von einzelnen Personen kam ihm sehr entgegen.

Mir hat sich leider das Konzept nie wirklich erschlossen. Ich wusste nicht wem ich folgen konnte und wen ich als Follower einladen wollte. Und dann steht und fällt eine solche Platform natürlich auch immer mit dem Kreis der Nutzer. Leider sind aus meinem Freundeskreis nur wenige Teilnehmer und so blieben meine Blog-Einträge meiner Erfahrung nach unentdeckt und viel Antworten habe ich nicht erhalten.

Der Client für iOS-Geräte ist cool gemacht, hat aber einen großen Nachteil. Ich konnte die von mir angelegte Page nicht editieren. Ich konnte sie leider nur lesen und nicht weiter gestalten. Diese Unflexibilität war für mich der größte Nachteil der Platform. Ich musste immer die Webseite öffnen, um neue Beiträge schreiben zu können.

Google+ war ganz nett – mit tumblr geht es weiter

Dieser Artikel ist mit der iPad-Version von tumblr geschrieben worden. Damit beweist tumblr eindrucksvoll, daß das iPad ein produktives Device ist. Ich habe heute bereits alle Artikel aus Google+ nach Tumblr umgezogen und meine Seite einem kleinen Redesign unterzogen. Alles sehr flexibel und schnell mit dem iPad erstellt. So soll es sein.

Jetzt will ich noch die Möglichkeiten herausfinden, die die Platform bietet, damit man seine Inhalte einer breiteren Interessentengruppe zur Verfügung stellen kann. Als tumblr hat man mit den Apps ja die Möglichkeit auf andere tumblr-Blogs zuzugreifen und diese zu lesen und zu rebloggen. Von außerhalb kann man meinen Blog unter digitalesleben.tumblr.com erreichen. Aber wie kann man diese Seite ohne großen Aufwand bekannt machen?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: