Computermuseum: BlackBerry PlayBook from 2011

English: When I received the BlackBerry Bold 9700 (Link) as a gift I wrote the article about Research in Motion (RIM)/BlackBerry (Link). The research about the history of RIM/BlackBerry brought so much nice memories back. Especially about the Blackberry PlayBook from 2011. I observed the actions from BlackBerry to provide a technical equivalent to the successful Apple iPad (1st Gen). Their response was the 7″ device with the QNX tablet OS and good integration of Adobe AIR applications and full Flash support. I have now the 64GB version of this device in my collection. The PlayBook was a crashing failure because a BlackBerry phone was needed to use the mailing and PIM functions. So it was just useful for BlackBerry users as an extension and a wider screen. The built quality of the PlayBook is excellent. I consider this as a beautiful designed computer. It provides a rubber back which is haptically very satisfying. The user interface is exceptionally good. Apple finally introduced this UI eventually with the iPhone X. I was able to update the device to the newest OS version and to download some free games from the BlackBerry App World.

This is collection piece number 100 in my Computermuseum. And this is my 300th article in this blog.


Deutsch: Als ich das BlackBerry Bold 9700 (Link) als Geschenk erhielt, schrieb ich den Artikel über Research in Motion (RIM)/BlackBerry (Link). Die Recherchen über die Geschichte von RIM/BlackBerry brachten so viele schöne Erinnerungen zurück. Besonders an das Blackberry PlayBook von 2011. Ich beobachtete die Schritte von BlackBerry, um ein technisches Äquivalent zum erfolgreichen Apple iPad (1. Generation) bereitzustellen. Ihre Antwort war das 7″-Gerät mit dem QNX-Tablet-Betriebssystem und guter Integration von Adobe AIR-Anwendungen und voller Flash-Unterstützung. Ich habe jetzt die 64GB-Version dieses Geräts in meiner Sammlung. Das PlayBook war ein völliger Fehlschlag, weil ein BlackBerry-Telefon benötigt wurde, um die Mailing- und PIM-Funktionen zu nutzen. Es war also nur für BlackBerry-Benutzer als Erweiterung und für einen breiteren Bildschirm nützlich. Die Verarbeitungsqualität des PlayBook ist ausgezeichnet. Ich betrachte es als ein wunderschön gestalteten Computer. Es hat eine Gummi-Rückseite, die haptisch sehr befriedigend ist. Das Benutzerinterface ist außergewöhnlich. Erst mit dem iPhone X hat Apple dieses großartige User Interface eingeführt. Ich konnte das Gerät auf die neueste OS-Version aktualisieren und einige kostenlose Spiele aus der BlackBerry App World herunterladen.

Das ist das Sammlungsstück Nummer 100 in meinem Computermuseum. Und dies ist mein 300ter Artikel in diesem Blog.


1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.