Apple computermuseum

Computermuseum: Apple PowerBook G3 „Wallstreet“ from 1998

Lesedauer: 4 Minuten Das Apple Powerbook G3 Wallstreet war das beste Laptop seiner Zeit. Es wurde in allen Filmen und Fernsehserien gezeigt.

English text

Finally I have the 4 product quadrants from Apple filled. After Steve Jobs return he reorganized the product portfolio of Apples computers. He created a matrix of 4 quadrants. They were called: consumer desktop, consumer laptop, professional desktop and professional laptop. I have now received the missing piece in this matrix. I already had the iMac G3, the iBook G3, the PowerMac G3 and now the Apple PowerBook G3. So great to have the Wallstreet Edition which was very present in movies and series. The seller informed me that the device is not working properly anymore but I agreed to buy it anyway. With the power supply of the iBook G3 it works perfectly. Many thanks to Joscha.

See for comparison the PowerBook G3 and the iBook G3. Find more details in my article about the history of mobile Apple Macintoshs.

And here we have another comparison with two PowerBooks from the early 90th and the early 2000th. It is really astonishing how heavy the G3 notebooks are.


The PowerBook G3 was featured in many facets of popular culture from the late 1990s to mid-2000s, including You’ve Got Mail, NewsRadio, Curb Your Enthusiasm, Austin Powers: The Spy Who Shagged Me, House on Haunted Hill, Mission: Impossible, Disney’s The Kid, Dark Angel, What Women Want, The West Wing, Friends, The Lone Gunmen, The Core, Duplex, Saw, Sex and the City,[7] How I Met Your Mother, Night at the Museum, Charmed, Everybody Loves Raymond, Stargate SG-1, That’s So Raven and Angel.

Wikipedia „Powerbook G3“

Deutscher Text

Endlich habe ich nach so vielen Jahren alle 4 Produktquadranten von Apple vollständig gefüllt. Nach Steve Jobs Rückkehr reorganisierte er das Produktportfolio der Apple Computer. Er präsentierte damals eine Matrix bestehend aus 4 Quadranten. Er nannte diese: Consumer Desktop, Consumer Laptop, Professional Desktop und Professional Laptop. Nun endlich habe ich das letzte fehlende Stück in dieser Matrix erhalten. Ich hatte bereits den iMac G3, das iBook G3, den Power Mac G3 und nun auch das PowerBook G3. Es ist wirklich großartig die Wallstreet Edition bekommen zu haben, die in vielen Filmen und Serien prominent platziert war. Der Verkäufer hat mich darüber informiert, daß dieser Computer nicht mehr einwandfrei ohne Netzteil funktioniert. Aber ich hatte zum Glück ein Netzteil für das iBook G3, welches wunderbar auch an das PowerBook passt. Damit läuft der Rechner einwandfrei. Vielen Dank an Joscha.

Oben sind zum Vergleich ein paar Bilder zum PowerBook G3 und zum iBook G3. Für mehr Details empfehle ich meinen Beitrag über die Geschichte der mobilen Apple Macintoshs.

Außerdem noch ein paar Fotos zum Vergleich der G3s mit Powerbooks aus den frühen 90ern und der frühen 2000ern. Es ist wirklich erstaunlich, wie schwer die G3-Notebooks waren.

Spezifikation Apple PowerBook G3 „Wallstreet“

KategorieDetails
Produktionszeitraum:05/1998-08/1998
Preis:$2299-$7000
Preis (19.1.2022):$3898-$11869
Prozessor:PowerPC 740/750 (G3), 233-292 MHz
Massenspeicher:2 GB
RAM:32-512 MB
Display:12,1″-14,1″, 800×600-1024×768
Spezifikation Apple PowerBook G3 „Wallstreet“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: